Tastersteuerung für Motorrad

Wir entwickeln und verkaufen kostengünstige Kleinsteuerungen und Kleinststeuerungen und verstehen uns als Komponenten-Zulieferer für kundenspezifische Lösungen.

Motorrad-Taster-Steuerung:

Die Taster Steuerung ermöglicht die Bedienung aller am Motorad notwendigen Steuerfunktionen mittels 5 am Lenker angebrachten Tastern. Die Taster können durch dünne Steuerkabel im Lenkerrohr mit der Steuerung verbunden werden. Die meisten Relais und Sicherungen können entfallen. Keine Ersatzsicherungen notwendig.
Über das Zündschloss oder Fernbedienung wird die Steuerung mit Spannung versorgt oder vom Bordnetz getrennt.

 

  

Mikrosteuerung

Kurzbeschreibung der Tasten Steuerung:

  • Elektronik: Ausführung in SMD 3,3 Volt Technik, Single Chip Microcontroller 18 Mhz, getaktet mit 7 Mhz, vibrationsfeste, kurzschlussfeste und verschleissfreie Ausführung
  • Integrierte, selbstrückstellende PTC Sicherung, Auslösestrom 18 A, Haltesstrom 9 A, ersetzt zusammen mit den strombegrenzten Ausgängen den Sicherungkasten
  • Abmessungen: kleine Aussenmaße des Gehäuses mit 120 x 65 x 38 mm
  • Weiter Versorgungsspannungsbereich von 7 bis 27 Volt, auf Wunsch auch für 6 Volt Anlagen
  • Nur 15 mA Stromverbrauch bei ausgeschalteten Verbrauchern (weniger als eine Led)
  • Anschlüsse: 2 einrastende Steckverbinder - RJ45 bei Taster-Eingang und 10poliger MiniFit-jr für Versorgung und Ausgänge.
  • Alle Ausgänge mit 8 Ampere Strombegrenzung und Abschaltung bei Übertemperatur oder Kurzschluss.
  • Die MosFet-Ausgänge sind durch integrierte Freischaltdioden geeignet für ohmsche und induktive Lasten (Lampen und Spulen).
  • 8 Eingänge, davon bis zu 4 analog oder digital nutzbar.
  • Integrierte Warnblinkanlage und Blinker,
  • Blinker mit automatischer Abschaltung
  • Lichthupe, Lichthupe auch als Stroboskop schaltbar
  • Anlasser - Anlassvorgang über Taste Blinker links + Hupe (oder Stopptaste) mit zeitlicher Begrenzung von 5 Sekunden, danach wird automatische Anlasssperre aktiviert. Bei Softwarevariante 2 verhindert Seitenständer unten bei eingelegtem Gang das Starten. Bei einem Startversuch wird dieser Zustand durch das Aufleuchten des rechten Blinkers signalisiert
    Wird bei laufendem Motor und Seitenständer unten ein Gang eingelegt, schaltet sich die Zündung ab.
  • Ein zusätzlicher Ausgang für Showlicht oder andere Funktionen wie pulsierendes Bremslicht, sofern dies vom TÜV oder Gesetz im jeweiligen Land erlaubt ist
  • Alternativ kann dieser Ausgang auch zum Schalten der Zündspule unter Einbeziehung des Stopptasters (Killfunktion) und des Seitenständerkontakts verwendet werden
  • Als Inbetriebnahmehilfe befinden sich 7 LED Statusanzeigen für 7 Ausgänge auf der Leiterplatte
  • Blinker werden durch integrierten Blinkgeber kontaktlos und verschleissfrei direkt ohne Relais geschaltet.
  • Die Blinkfrequenz bleibt konstant, unabhängig von der Belastung durch die Anzahl der Blinkerlampen.
  • Fernlicht und Abblendlicht werden kontaktlos ohne Relais geschaltet.

Tastersteuerung Bedienung:

"Zündung ein" wird durch kurzes Aufleuchten beider Blinker quittiert.

Blinker links: Taste1 1 mal drücken ein, wiederholt drücken oder Blinker rechts betätigen schaltet Blinker links aus

Blinker rechts: Taste2 1 mal drücken ein, wiederholt drücken oder Blinker links betätigen schaltet Blinker rechts aus
Automatische Abschaltung nach 45 Sekunden

Warnblinkanlage: Taste1 und Taste 2 gleichzeitig betätigen schaltet Warnblinker ein, hier erfolgt keine automatische Abschaltung

Fernlicht / Abblendlicht / Licht Aus: Taster 3 1 mal drücken ist umschalten Fernlicht / Abblendlicht
Taster 3 - 2 Sekunden lang drücken ist Abblendlicht einschalten (vor dem Anlassen oder bei abgestelltem Motor oder nach manuell ausgeschaltetem Licht)
Taster 3 - 3 Sekunden lang drücken ist Licht abschalten

Hupe: Taster 4

Startvorgang: Taste Blinker links + Taste Hupe (Blinksignal und Hupe werden unterdrückt) oder Starten mit Stopptaster
Nach dem Startvorgang wird das Abblendlicht automatisch eingeschaltet und Startsperre aktiviert.

Standdlicht ein: Taste 2 und Taste 3 gleichzeitig

Lichthupe mit Strobo-Effekt: Taste 2 und Taste 4 gleichzeitig, wird Taste 4 zuerst gedrückt, ertönt zusätzlich das Hupsignal, ansonsten werden Hupe und Blinker unterdrückt
optional statt Showlicht - Sonderfunktion blinkendes Bremslicht zur besseren Erkennung durch die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer (mit Taste 2/3 aktivierbar und wieder deaktivierbar)
nach Zündung ein ist Standardblremslicht aktiv (TÜV)

Showlicht Ein/Aus - Taste 5

Showlichtintervall Ein/Aus - Taste 6 wenn ein - mit Taster 5 pulsweitenmodulierter Ausgang vom dimmen bis zum Blinken veränderbar (getakteter Ausgang)

Alternativ: Stopptaste - Taste 5

Alternativ statt Taste 6 - Eingang - Seitenständerüberwachung und Gang eingelegt

Betriebsereitschaft in 0,4 Sekunden, die Steuerung ist mit integrierter Überwachungsschaltung ausgestattet. (Reset durch Watchdog bei Fehlfunktion innerhalb 1 Sekunde), bei einem Reset durch Watchdog wird das Abblendlicht automatisch eingeschaltet und die Startsperre aktiviert.
Durch 7 integrierte Leuchtdioden wird die Funktionskontrolle bei der Inbetriebnahme sehr erleichtert. Die LEDs ermöglichen auch später das leichte Auffinden eines Kabelbruchs, einer beschädigten Klemmstelle oder eines defekten Tasters ohne Messgerät.

Anwendungsbeispiel:


Original-Motorrad


Nach Umbau - Streetfighter-Tastersteuerung ersetzt hier die Relais Elektrik

 

Die Steuerung wurde ursprünglich mit anderer Software als Hydraulik Magnetventil Steuerung für Hersteller von Traktor Frontlader und LKW Schneepflug entwickelt, und ist schon einige Jahre im Strassen- und Geländeeinsatz praxiserprobt.

Lieferumfang:

Taster-Steuerung, Anschlusskabel für Taster 1 m lang mit RJ45 Stecker, Stecker-Gehäuse mit Kontakten (Ausgänge),
Anschlussplan, Steckerbelegung

Verkaufspreis 158,-- € incl.MwSt
Preis ist inklusive Software und Versandkosten in Europa, Sonderprogrammierung gegen Aufpreis möglich.
Versand per Vorauskasse oder Nachnahme:

Einbauhinweise:

Die Montage der Elektronikeinheit "Motorrad-Tastersteuerung" muss spritzwassergeschützt erfolgen
Die verwendeten Taster an der Lenkstange müssen vor Feuchtigkeit geschützt werden, durch Feuchtigkeit verursachte Kriechströme könnten bereits eine Schaltfunktion auslösen
Die Schirmung für Eingänge am mitgelieferten Kabel ist 1 seitig mit der Fahrzeugmasse zu verbinden.
Alle Eingänge dürfen nur mit Masse geschaltet werden, keine "Plus-Spannung" anlegen
Alle Ausgänge schalten positive Spannung
Kabel möglichst nicht parallel zu Zündkabel und in einiger Entfernung zur Zündanlage verlegen.
Die Steuerung sollte über das Zündschloß oder mit Fernbedienungsschalter mit Spannung versorgt werden.
Wird an einen oder an mehreren Ausgängen ein Verbraucher mit mehr als 90 Watt Leistung angeschlossen, ist es empfehlenswert, diesen Verbraucher über ein nachgeschaltetes Relais zu versorgen.
Details siehe: Anschließen der Ein- und Ausgänge

Beachten Sie auch unsere neusten Entwicklungen: die Schalter- oder Tastersteuerung F-Box Ultimate

F Box Ultimate mit Federkraftklemmen:


F Box Ultimate - Details unter Inbetriebnahme unten

 

Die Schalter- Tastersteuerung F-Box Ultimate hat viele zusätzliche Funktionen und keine Einschränkungen bei den Eingängen.

Hier einige der Erweiterungen und Konfigurationsmöglichkeiten:

  • Zündschloss, Blinker und Licht kann mit bestehender Schalter-Lösung oder mit Tastern realisert werden,
  • Blinken mit Tastern bietet die Funktionen „Überholblinken“ und „Blink-Dauer“ durch Tastendrucklänge bestimmen, "Warnblinker" und „automatisch abschalten nach 45 Zyklen“ ,
  • Mit Original Schalterarmaturen kann die „Warnblink-Funktion“ durch schnelles „Links/Rechts/Aus“ auch aktiviert werden,
  • Zwei Ausgänge zur Stromversorgung des Cockpits (bis 0,3 Ampere am Lenkerkabel(8)), bei höherem Strombedarf bis 10 A am Ausgang 2, dieser kann über die Konfiguration aktiviert werden,
  • Die Eingänge sind über Optokoppler mit der Schaltung verbunden,
  • Ein Eingang zur Motordrehzahlerkennung ermöglicht das Einstellen einer Schaltblitzfunktion und die Motor - Stillstandserkennung mit automatischer Startfreigabe,
  • Die Schaltblitzfunktion kann zum Schutz des Motors gegen Überdrehen einfach angepasst werden, aber auch wieder deaktiviert werden, Anzeige über bestehende Öldruck-LED
  • Ein Eingang zur Öldrucküberwachung ermöglicht das Abstellen des Motors bei Öldruckausfall, kann aber auch durch Umkonfigurieren nur als Ölstandsanzeige oder Öldruckanzeige dienen,
  • Eingänge zur Tanküberwachung und Temperaturüberwachung mit konfigurierbarer Schaltfunktion und Reserveanzeige sind integriert,
  • Die Box ist am Fahrzeug über die Taster, oder komfortabel mit F-Box Connec - Bluetooth© Modul per PC oder später auch über Android App nach Kundenbedürfnisse einstellbar,
  • Die erforderlichen eingangsseitigen Kabelbäume sind im Lieferumfang enthalten,
  • Viele Funktionen wie Umschalten der Blinkmodis (Wellenblinken, Schnellblinkmodus, Normal), Bremslichtmodus, oder auf Eindraht-Rücklicht bei Lampenausfall sind sogar während der Fahrt einfach zu schalten,
  • Alarmanlage mit 3-Achsen Gravitationssensor (Einbau in jeder Lage möglich, mit einstellbarer Ansprechempfindlichkeit),
  • Wegfahrsperre, Alarmanlage mit Wegfahrsperre, beides mit frei wählbarem Entsperrcode,
  • Begrenzungslicht auf 40% Lichtstärke gedimmt (auf Blinkerlampen),
  • Das Fernlicht kann zum Abblendlicht zugeschaltet oder umgeschaltet werden. Das Zuschalten sollte allerdings aus Gründen der Lampen-Lebensdauer nur bei vorhandenen Doppelscheinwerfern eingestellt werden.
  • "Licht sofort ein", "verzögert ein" oder "nur manuell ein" nach dem Anlassen (verzögert für Kickstarter oder bei schlechten Kaltlaufeigenschaften),
  • an den Eingängen für Blinker und Licht und Kill können Taster oder Schalter angeschlossen werden,
  • blinkendes Bremslicht in 2 Varianten ist in Konfiguration oder über Tastenkombination auch während der Fahrt zu- und abschaltbar,
  • zusätzlicher Ausgang für Alarmsirene,
  • zusätzlicher Ausgang LED Anzeige der Blinkfunktion (keine Dioden notwendig),
  • Kill kann zudem noch als Öffner oder Schließer konfiguriert werden,
  • "Zündung ein" sofort oder erst beim Starten,
  • nach Kill "Zündung ein" sofort oder verzögert mit Sturzwarnung ( = 8 Sekunden blinkendes Bremslicht nach Betätigung Kill),
  • 8 Leds von aussen sichtbar ( Hilfe bei Inbetriebnahme oder Störungsbehebung).
  • Der Ruhestromverbrauch wurde durch ein zusätzliches Schaltelement auch bei eingestellter Wegfahrsperre auf 0 reduziert, bei aktiver Alarmanlage erfolgt ein automatischer Wechsel zur Wegfahrsperre, nachdem die Batteriespannung auf unter 11 Volt abgefallen ist - Ein Startvorgang ist dann immer noch möglich.
  • Als Installationshilfe oder bei Störungsbehebung wird die Betätigung jeder Taste durch die Blinker-LED quittiert. Diese Funktion ist nur bei Motorstillstand aktiv, um während der Fahrt nicht zu stören.
  • Erweiterungsmöglichkeit bei der F-Box für Autobausätze (Lotus...),Quads, Trikes oder zusätzliche Verbraucher.
  • mittlerweile sind auch speziell für Quad und Trikes angepasste Softwareversionen verfügbar

Lieferumfang:

Taster-Steuerung, Anschlusskabel für Lenkertaster mit RJ45 Stecker, Anschlusskabel für Seitenständer, Neutral, Öldruck, Tankgeber, Temperatursensor, beide mit RJ45 Stecker,
Anschlussplan, Steckerbelegung

Die F-Box Ultimate zum Verkaufspreis von 249,-- € incl.MwSt und Versandkosten, sowie das passende F-Box Connec Bluetooth© Modul,
ein Temperatursensor und andere Zubehörteile können bei uns bezogen werden

Die F-Box Ultimate sowie viele weitere interessante Produkte rund um das Motorrad können auch beim kompetenten Partner unter: F-Box Ultimate - Motofreakz bezogen werden.

Der Plan für das Anschließen der Taster oder Schalter an die F-Box: Inbetriebnahme und Anschließen der Taster oder Schalter und der Verbraucher

Die Konfigurationsmöglichkeiten der F-Box Ultimate sind sowohl über das Fahrzeugmenü direkt am Motorrad als auch mit dem
F-Box Connec Bluetooth© Modul drahtlos per PC durchführbar: Einstellen der persönlichen Funktionalität

 

Weitere Informationen über den Tätigkeitsbereich der Fellner Mechatronik GmbH finden Sie auch unter: Firmendatenbank Österreich

Telefon: +43 7235 63704, Fax: +43 732 210022 9070
Mobil: +43 699 14210932
E-Mail: